Wir fördern Bildung
in Guinea Bissau

Wir bauen Schulen.
Helfen Sie mit.

Bildung heißt Zukunft

Bildung ist alles - aber keine Selbstverständlichkeit. Es ist eines der Millennium Entwicklungsziele: Universale Bildung, Bildung für alle. Anfang des Jahrtausends konnte eine Milliarde Menschen nicht lesen und schreiben. Und diese Zahl sinkt vermutlich nur langsam. Denn auch heute gibt es rund 67 Millionen Kinder, die keine Schule besuchen. Mehr als die Hälfte sind Mädchen.

Bildung ist die Lösung.

In allen Ländern, in denen die ora Kinderhilfe im Einsatz ist, spielt Bildung eine wichtige Rolle. Wir zahlen Lehrergehälter, wir bauen Schulen, wir garantieren das Schulessen, wir sichern Hausaufgabenbetreuung, wir schenken Kindern Hefte, Stifte, Schulranzen.

Wir fördern Bildung auf vielfältige Weise. Zum Beispiel:

  • In Albanien unterstützen wir Kindertagesstätten, in denen die Kinder Unterricht bekommen.

  • In Myanmar unterstützen wir Kinderheime, Betreuungszentren und mehrere Schulen. Rund 300 Mädchen und Jungen lernen hier lesen, schreiben und rechnen. Keine Selbstverständlichkeit in Myanmar.

  • In Guinea-Bissau konnte die ora Kinderhilfe mehrere Schulen eröffnen. Massive Bauten erlauben Lernen auch in der Regenzeitzeit. Wir zahlen Lehrergehälter und stellen sicher, dass der Unterricht zuverlässig stattfinden kann.
    Weitere Schulen wollen wir bauen.

Bildung ist mehr als Schule

In den Bildungsprojekten der ora Kinderhilfe entdecken Kinder ihre Fähigkeiten und lernen sie richtig einzusetzen. Bildung ist der Schlüssel für ein selbständiges Leben. Es ist der Weg raus aus Armut.

Wir wollen, dass die Kinder und Jugendlichen in unseren Programmen die Chance haben einen Beruf zu lernen. Sie sollen die Chance haben, später ihre eigenen Kinder selbst versorgen zu können.

Langfristig würden wir von ora Kinderhilfe gerne unsere eigene Arbeit überflüssig machen. Wir wollen nachhaltig helfen. Die Förderung von Bildung ist dazu ein Schlüssel. Machen Sie mit.

Impressum

Datenschutzerklärung

Urheberrecht