Ilbisil - Leben in Kenia

Kenia gilt als wirtschaftlicher Motor Ostafrikas: Touristen werden von den reichen Schätzen der Natur und idyllischen Stränden angezogen, in aller Welt werden Schnittblumen aus Kenia gekauft sowie Kaffee und Tee aus Kenia getrunken. Die wirtschaftliche Kraft des Landes aber kann über seine Probleme nicht hinwegtäuschen. Etwa jeder zweite Kenianer lebt unterhalb der Armutsgrenze, jeder Vierte muss gar mit weniger als einem Dollar am Tag auskommen. Die Lebenserwartung der Menschen in Kenia liegt unter 60 Jahren.

Projektarbeit

ora Kinderhilfe arbeitet in Kenia mit dem Projektpartner „Vineyard Economic Empowerment“ zusammen. Im November 2015 haben wir zwei Projekte der Entwicklungszusammenarbeit begonnen. In Kinari (ca. 80 km nördlich der Hauptstadt Nairobi) und in Ilbisil (ca. 120 km südlich der Hauptstadt Nairobi).

Ilbisil

Ilbisil (auch Elbisil), 120 km südlich der Hauptstadt Nairobi, liegt mitten im Massai-Land. Massai sind Viehtreiber und abhängig von genügend Wasser, das kaum vorhanden ist. Die Armut wächst, besonders bei den Kindern, die unter diversen Mangelerscheinungen leiden. Um hier entgegenzuwirken sorgen wir zusammen mit der Bevölkerung für ein Bewässerungssystem mit Brunnen und bauen verschiedene Gemüsesorten an. Das Gemüse wird in Gewächshäusern angebaut, damit die Sonne dem Boden nicht sofort das Wasser entzieht. Dieses Gemüse wird dann von der jeweiligen Familie verkauft. So ermöglichen wir ca. 40-50 Familien mit ca.100 Kindern ein eigenes Einkommen.

Wir würden gerne noch viel mehr helfen.
Helfen Sie uns dabei. Machen Sie mit.
Bekämpfen Sie gemeinsam mit engagierten Partnern die Armut in Ilbisil Kenia.

Impressum

Datenschutzerklärung

Urheberrecht